sales@solarbuy.com

Mein KontoMein WarenkorbAngebot Anfordern

$0.00
Hallo Welt!

Schindelplatten vs. Solarschindeln: Unterschiede und wann werden sie verwendet?

Zuallererst Schindel-Solarmodule und Solarschindeln sind nicht der gleiche Paneltyp.

Auf den ersten Blick sehen beide ästhetisch ansprechender aus als herkömmliche kristalline Silizium-Module (c-Si). Allerdings können sich Materialien, Struktur, Leistung und Anwendungen stark unterscheiden.

In diesem Artikel werden Schindelplatten und Solarschindeln direkt miteinander verglichen. So können Sie ihre Besonderheiten besser verstehen und sie sinnvoll einsetzen.

Schindelplatten vs. Solarschindeln

Was sind „Schindel“-Solarmodule?

In einem herkömmlichen c-Si-Solarmodul sind die Solarzellen normalerweise quadratisch. Dutzende von Zellen, normalerweise 60, 72 oder 96, werden über Metallkontakte, bestehend aus Sammelschienen, Fingern und Verbindungsbändern, miteinander verbunden, um den erzeugten Strom zu bündeln und zu transportieren.

In diesen herkömmlichen Panels gibt es Lücken zwischen den Zellen, die im Allgemeinen sichtbar sind.

In einem Schindel-Solarpanelwerden die Zellen in kleinere rechteckige Streifen mit Lasertechnologie. Im Gegensatz zur Montagetechnik herkömmlicher Module, bei der hauptsächlich gelötet wird, werden die Zellstreifen bei einem Schindelmodul ähnlich wie Dachschindeln überlappt (oder „geschindelt“).

Konkret wird die Vorderkante eines Streifens mit der Hinterkante des benachbarten Streifens verbunden, im Allgemeinen mithilfe eines elektrisch leitfähigen Klebstoffs (ECA).

Kurz gesagt weist das Wort „Schindel“ auf das Aussehen der Zellen und ihre Verbindung hin.

Diese Montagetechnik minimiert den Einsatz von Metallkontakten sowie die Lücken zwischen den Zellen. Dies führt zu einem ansprechenderen Erscheinungsbild.

Was sind Solarschindeln?

Solarschindeln unterscheiden sich erheblich von herkömmlichen c-Si-Modulen.

Aufgrund ihres Designs auch als Solardachziegel bekannt, diese Sonnenkollektoren integrieren Solar-Photovoltaikzellen in das Dachmaterial selbst. Sie fungieren sowohl als Dachmaterial als auch als Solarmodule, schützen das Dach/die Struktur und erzeugen gleichzeitig Solarstrom.

Bei Schindelplatten kommen typischerweise kristallines Silizium (c-Si) als Photovoltaikmaterial. Im Vergleich dazu können Solarschindeln je nach spezifischen Designanforderungen entweder c-Si oder Dünnschichtmaterialien, einschließlich CIGS, verwenden.

CIGS-Dünnschichtmaterial wird häufig für Solarschindeln verwendet, weil:

  • Ihre überlegene Dünnheit und Flexibilität eröffnen enorme Möglichkeiten für Schindeldesigns.
  • Ihre gute Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen kann die Leistungsabgabe steigern, da die Schichten über dem Photovoltaikmaterial in Solarschindeln möglicherweise keine gute Transparenz aufweisen.

Im Gegensatz zu anderen Panels integrieren Solarschindeln Zellen hochgradig in das Dachmaterial. Sie minimieren oder Beseitigung sichtbarer Metallkontakte, und für ihre Installation ist der Einsatz herkömmlicher Regal- und Montagesysteme nicht erforderlich. 

Diese Vorteile tragen zu einer nahtlosen Komplettlösung für das Dach bei, die nicht nur die Funktionalität, sondern auch die Ästhetik des Dachs verbessert.

Schindelplatten vs. Solarschindeln: Vor- und Nachteile

Nach einem kurzen Überblick über diese beiden innovativen Panels ist eine genauere Untersuchung ihrer Vor- und Nachteile unerlässlich, um ihr volles Potenzial und ihre Grenzen zu verstehen.

Vor- und Nachteile von Schindelplatten

Vorteile

  • XNUMX-fache Leistungsdichte: Schindel-Solarmodule haben eine Vergrößerung der dem Sonnenlicht ausgesetzten Fläche aufgrund der geringeren Abstände zwischen den Zellen. Durch dieses Design können sie mehr Strom pro Quadratmeter erzeugen als herkömmliche Module.
  • Verbesserte Ästhetik: Ihre minimierten Zellabstände und reduzierten Kontakte führen im Vergleich zu herkömmlichen Paneelen natürlich zu einem einheitlicheren und schlankeren Erscheinungsbild, was auf einem Dach optisch ansprechender ist.
  • Erhöhte Schattentoleranz: Ihr Kleine streifenförmige Zellen sind in einer Hybridkonfiguration miteinander verbunden das sowohl Reihen- als auch Parallelschaltungen nutzt, was die Schattentoleranz erhöht und die Leistung unter Schattenbedingungen steigert.
  • Verbesserte Haltbarkeit: Die überlappenden Zellen sorgen für zusätzliche strukturelle Unterstützung und machen diese Platten widerstandsfähiger gegen mechanische Belastungen und äußere Kräfte. Der Einsatz von ECA trägt dazu bei, innere Spannungen aufgrund von Wärmeausdehnung zu reduzieren, wodurch sie unter verschiedenen Bedingungen haltbarer werden.
  • Geringer Wartungsaufwand: Ihre Wartung, die Reinigung und Austausch beschädigter Paneele umfasst, entspricht im Wesentlichen der Wartung herkömmlicher Produkte. Sie ist einfacher und weniger komplex als die Wartung von Solarschindeln.

Nachteile

  • Höhere Kosten: Die Komplexität ihrer Herstellung kann die Wahrscheinlichkeit von Defekten erhöhen. Ihre hohen Herstellungskosten können zu höheren Produktpreisen als bei herkömmlichen Panels führen.
  • Begrenzte Marktverfügbarkeit: Obwohl sie immer beliebter werden, sind Schindelplatten noch relativ neu auf dem Markt. Ihr kommerzielles Angebot könnte im Vergleich zu etablierteren traditionellen Platten begrenzt sein.

Vor- und Nachteile von Solar-Schindeln

Vorteile

  • Doppelfunktion: Solarschindeln sind hochwertige Solarmodule auf dem Markt, die sowohl als Dachmaterial als auch als Solarstromgenerator fungieren. Sie können eine kostengünstige Option sein, wenn Sie bereits planen, Ihr Dach zu ersetzen.
  • Verbesserte Raumeffizienz: Solarschindeln maximieren die Nutzung der verfügbaren Dachfläche ohne zusätzliche Gestelle und Montagesysteme. Dies verbessert die Raumeffizienz und sorgt somit für ein kompaktes Erscheinungsbild.
  • Unvergleichliche Ästhetik: Sie sind so konzipiert, dass sie sich nahtlos in herkömmliche Dachmaterialien einfügen und eine ästhetisch ansprechendere Alternative zu herkömmlichen, sperrigen Platten und sogar Schindelplattenprodukten bieten.
  • Langlebigkeit: Wie mehr integrierte SystemeHochwertige Solarschindeln halten rauen Witterungsbedingungen wie Hagel, starkem Wind und starkem Schneefall stand, bei denen andere Paneele und ihre Montagesysteme anfälliger für Schäden sind.
  • Erhöhter Immobilienwert: Solarschindeln verleihen der Immobilie futuristische Elemente. Diese Paneele steigern den Immobilienwert und machen das Haus für potenzielle Käufer attraktiver.

Nachteile

  • Viel höhere Kosten: Sie kosten mehr als andere auf dem Markt erhältliche Plattenprodukte. Ihre Installation erfordert ein neues Dach oder den Austausch vorhandener Dachmaterialien, was die Kosten erheblich in die Höhe treiben kann.
  • Relativ geringere Effizienz: Da ein Gleichgewicht zwischen ihrer Dachdeckungs- und Stromerzeugungskapazität erforderlich ist, weisen Solarschindeln typischerweise einen geringeren Wirkungsgrad als andere Module, einschließlich Schindelprodukten, auf.
  • Geringere Installationsflexibilität: Solarschindeln sind durch die natürliche Ausrichtung des Daches begrenzt. Sie sind in Bezug auf die Installationswinkel weniger vielseitig als herkömmliche, auf Gestellen montierte Paneele, die angepasst werden können. Dies kann ihre Fähigkeit beeinträchtigen, ein Maximum an Sonnenlicht einzufangen, was sich letztlich auf die Gesamteffizienz des Systems auswirkt.
  • Komplexer Ersatz: Wenn das Photovoltaikmaterial fehlerhaft ist, müssen Sie in der Regel das gesamte Schindelprodukt ersetzen. Da ein Austausch jedoch die vorhandene Versiegelung beschädigen kann, sollten Sie die Dachversiegelung erneut auftragen und zusätzliche Tests durchführen, um sicherzustellen, dass der Bereich gut wasserdicht ist. 
  • Verfügbarkeit: Da es sich um eine neuere Technologie handelt, gibt es im Vergleich zu herkömmlichen Solarmodulen möglicherweise weniger Produktoptionen und Anbieter, die sich auf Solarschindeln spezialisiert haben.

Schindelplatten vs. Solarschindeln: Wann werden sie verwendet?

Für viele gehen Solarmodule jedoch über ihre funktionale Rolle als Stromgeneratoren hinaus und fungieren gleichzeitig als elegante, moderne Kunstwerke.

Die Nachfrage nach ansprechenderen Panelprodukten wächst.

Solarschindeln sind eine hervorragende BIPV-Wahl für Hausbesitzer, die Wert auf Ästhetik und ein nahtloses Dachbild legen und erneuerbare Energielösungen in ihr Haus integrieren möchten. Sie eignen sich besonders perfekt für Neubauten und Dachsanierungsprojekte.

Allerdings müssen damit auch gewisse Kompromisse eingegangen werden, insbesondere in Bezug auf Kosten und Effizienz. Es ist wichtig, diese Faktoren sorgfältig abzuwägen.

Obwohl sie möglicherweise nicht die gleiche elegante Ästhetik und das gleiche authentische BIPV-Erlebnis wie Solarschindeln bieten, zeichnen sich Solarmodule mit Schindeln durch eine zuverlässigere Leistung und eine optimierte Installation aus, während sie gleichzeitig ein zufriedenstellendes Erscheinungsbild beibehalten. 

Sie sind eine ideale Wahl für die Nachrüstung bestehender Dächer, ohne dass wesentliche Änderungen erforderlich sind, die für die Installation von Solarschindeln erforderlich sind. Aufgrund ihrer geringeren Vorlaufkosten im Vergleich zu Schindelprodukten eignen sie sich auch für Projekte mit Budgetbeschränkungen.

Zusammenfassung

Bis heute gibt es keine Anzeichen einer Verlangsamung bei der Weiterentwicklung sowohl von Solarmodulen mit Schindeln als auch von Solarschindeln.

Neue Technologien, wie passivierte Spitzentechnologie und fachübergreifende Forschung sind in die laufende Entwicklung dieser Panels eingeflossen. Neben Verbesserungen in Ästhetik und Leistung werden ihre Preise kontinuierlich sinken.

Bewerten Sie jede Technologie im Hinblick auf Ihre spezifischen Bedingungen und Erwartungen, um die beste Lösung für Ihr Projekt zu ermitteln!

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind MIT * gekennzeichnet. *

linkedin Facebook pinterest Youtube rss Twitter instagram Facebook-Leerzeichen rss-blank linkedin-blanko pinterest Youtube Twitter instagram